Dellacher Sportverein - Fußball in Dellach im Gailtal
Fußball in Dellach im Gailtal


1. Runde ??.??.

Greifenburg - Dellach 2:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Buchacher (13.), 0:2 Nuhanovic (62., Elfer), 1:2 Obergantschnig (80.), 2:2 Pirker (87., Elfer)

Aufstellung Dellach:

Patrick Gailer

Gabriel Umfahrer, Janez Zavrl, Armin Lulic, Simon Hohenwarter

Maximilian Wastian, Marcel Mandler

Christian Zankl, Lukas Huber, Matthias Buchacher

Samir Nuhanovic

 

Spielerwechsel:
56 min. Martin Jantschgi für Matthias Buchacher
60 min. David Schett für Christian Zankl
75 min. Gabriel Wasserman für Lukas Huber

Spielbericht:

Zum Saisonstart ging es zum starken Aufsteiger aus Greifenburg. Zum Beginn war es ein Abtasten von beiden Seiten, so dass sich meist alles im Mittelfeld abspielte. Nach 13 Minuten erzielte Buchacher in seinem ersten Spiel für Dellach das 0:1 als der gegnerische Goalie einen abgefälschten Nuhanovic Freistoß nur kurz abwehrte, staubte Motl ab. Mit der Führung wollten wir das Spiel beruhigen, was uns aber nicht richtig gelang, da wir meist im Mittelfeld mit hohen Bällen agierten, die jedoch meist beim Gegner landeten. Mit Fortdauer kam Greifenburg immer besser ins Spiel und hatten auch mehr Ballbesitz aber zu einer richtigen Torchance kamen sie in der ersten Hälfte nicht und so ging es mit 0:1 in die Pause.

Nach der Pause probierte der Gegner alles um auszugleichen, aber es war immer Endstation in unserer Defensive. Mit der Einwechslung von Jantschgi kam mehr Schwung in unser Spiel und in Minute 62 gab es nach Foul an Nuhanovic Elfmeter. Der Gefoulte verwertete diesen auch zum 0:2. Nun hatten wir unsere beste Phase und hätten aus drei Konterchancen zwischen Minute 65 und 72 das Spiel entscheiden müssen, aber wir vergaben sie relativ leichtsinnig. Nach 80 Minuten erzielte Obergantschnig im Anschluss an einen Freistoß mit dem Kopf den Anschlusstreffer. Jetzt riskierte Greifenburg alles und in Minute 82 traf Knaller nur die Stange und 2 Minuten später überhob Miskovic bei einer tausender Chance Goalie und Tor. In der 86. Minute - wieder nach einem Freistoß - gab der Schiri völlig überaschend Elfmeter den Pirker zum Endstand verwertete.

Fazit: Ein über das Spiel gesehen gerechtes Unentschieden, das wir aber mit einer 2 Tore Führung und Riesenkonterchancen hätten gewinnen müssen.